markStahl Logo

Was für ein verrücktes Jahr

 

Zum Jahresausklang wünschen wir Ihnen angenehme Stunden in fröhlicher und besinnlicher Runde im Kreis der Familie, aber auch Ruhe und Zeit zum Entspannen. Gleichzeitig wünschen wir einen guten Start für das neue Jahr und viel Glück und Erfolg bei all Ihren Projekten und Plänen. Bleiben Sie gesund!

Winterliche Grüße aus dem Erzgebirge

Ihr markSTAHL-Team

Pressemitteilung 12.09.2020 - Jahnsdorfer Unternehmen gewinnt Oskar

 

Kein anderer Wirtschaftswettbewerb in Deutschland erreicht eine solch große Resonanz wie der von der Leipziger Oskar-Patzelt-Stiftung seit 1994 ausgelobte Wettbewerb. Die Preisverleihung war am 12. September in Würzburg. markSTAHL punktete mit Innovation und sozialem Engagement in der Region. Das mittelständische Unternehmen vereint seit 10 Jahren die Vorteile eines Stahlhandels mit dem hohen Know how und Qualitätsansprüchen einer kundenspezifischen Bearbeitung von Präzisionsstahlrohren und Profilen. Der Zukunftstrend Industrie 4.0 wird proaktiv und mit Nachdruck vorangetrieben. Die Digitalisierungsprojekte und die Höhe der Investitionen in den Maschinen- und Anlagenpark prägen das moderne Arbeitsumfeld. Während die meisten Unternehmen outsourcen und zu Dumpingpreisen verkaufen, setzt markSTAHL auf Qualität statt Quantität. Neben dem klassischen Laserschnitt sind jetzt auch High-Tech-Biegungen zu jeder möglichen Form umsetzbar. Dafür sorgt eine neuartige All-in One Technologie: Man gibt ein Rohr hinein und ein fertiges Produkt kommt heraus. Diese Technologie ermöglicht es, Löcher und Schnitte an schwierigen Stellen, etwa in den Biegeradien, zu positionieren. Abweichungen werden per Scan erkannt und die Anlagen justieren das Material ohne manuelle Einwirkung der Bediener nach. markSTAHL setzte sich im Wettbewerb gegen 335 nominierte Unternehmen und Persönlichkeiten aus der Wettbewerbsregion Sachsen durch, davon 30 aus dem Erzgebirge. Sechs von ihnen nahm die Jury in die engere Wahl, die analog des diesjährigen Mottos „Meilensteine setzen“ und Hervorragendes für die Gesellschaft leisten. markSTAHL engagiert sich hier im Besonderen bei der Gesundheitsförderung der Mitarbeiter, unterstützt regionale Sportvereine und das Projekt „genialsozial“, bei dem Jugendliche einen Tag lang im Betrieb schnuppern und arbeiten können. Den verdienten Lohn bekommen sie jedoch nicht ausgezahlt, sondern er wird an einem wohltätigen Zweck gespendet. Auch die Umwelt liegt dem Unternehmen sehr am Herzen. So wurden die Flachdächer des Unternehmensneubaus begrünt. Auf weiteren Dächern ist die Installation von Solaranlagen geplant. Zudem wird die Energie der Drucklufttechnik zur Warmwasseraufbereitung und für die Heizung weiterverwendet.

Bildquelle: Freie Presse / Foto: Eric Fresia

Wir sind dabei - Pendleraktionstag 2019

Treffen Sie uns am 27.12.2019 im Kulturhaus in Aue!

Der Pendleraktionstag Erzgebirge ist die regionale Jobmesse für Pendler, Exil-Erzgebirger und Fachkräfte. Besucher bekommen die Chance, persönlich und in lockerer Atmosphäre mit uns und vielen weiteren Unternehmen der Region Kontakte zu knüpfen und Arbeitsperspektiven bei uns sowie im Erzgebirge zu entdecken. 

 

 

Bergbauerlebnis in den größten Zinnkammern Europas

Einzigartig sind die Eindrücke, die die Besichtigung der großen Zinnkammern hinterlassen haben. Nach 3000 m  Einfahrt mit der Grubenbahn erlebten wir bei unserem diesjährigen Teamevent zum Jahressende eine traditionelle Mettenschicht unter Tage mit Führung, Konzert und Bergbrot.

Vielen Dank an alle Beteiligten und ein herzliches Glück Auf!                                                             Bildnachweis: www.zinnkammern.de                                                                                         

Summer Lounge der Wirtschaft - Wir sind Welterbe

Es war ein Abend voller emotionaler Höhepunkte auf dem Plateau über der Bergstadt Schneeberg - dem „Schindlerschacht“ - im Gelände der Bergsicherung Sachsen GmbH. Hier fand am 23. August 2019 die nunmehr sechste Auflage der Summer-Lounge der Wirtschaft - dem Unternehmerabend im Erzgebirgskreis statt. In diesem Jahr stand die Summer-Lounge der Wirtschaft im Zeichen der Ernennung zum Welterbe. Die Montanregion Erzgebirge trägt seit kurzem voller Stolz den Titel „UNESCO-Welterbe. Bereits bei der Ankunft auf dem Event-Gelände waren die Gäste begeistert vom beeindruckenden Blick auf die Montanlandschaft.

Die vielfältigen Facetten der Region spiegeln sich auch im Unternehmertum aus dem Erzgebirge wider. Die Vielzahl von engagierten Erzgebirgern, die im Herzen für diese Region brennen, die Macher und Mitgestalter der Region sind und dies überregional ausstrahlen, machen unseren Wirtschaftsstandort Erzgebirge so einzigartig und lebenswert.

Quelle: www.wfe-erzgebirge.de

Juli 2019 - Die Monster sind los...

Bei bestem Wetter ging es zum diesjährigen Sommerevent mit unseren Mitarbeitern auf den höchsten Gipfel des Erzgebirges - den Fichtelberg in Oberwiesenthal. Und rasant ging es auch bergab: mit den Monsterrollern auf geführter Tour des K1 Sporthotels. Unfallfrei angekommen stürzten wir dann doch noch: auf das leckere Grillbüffet. Danke an alle für dieses tolle Event!

Februar 2019 Intec und Zuliefermesse Z in Leipzig

Auch in diesem Jahr ist markSTAHL bereits zum wiederholten Male beim internationalen Branchentreff für die Fertigungstechnik in der Metallbearbeitung und Zulieferindustrie vertreten. Vom 5. bis 8. Februar konnten sich Interessierte an unserem Stand über unser umfassendes Lieferprogramm, Produktionsneuheiten und Weiterentwicklungen informieren. Auch diese Jahr hat das Messeduo zahlreiche Besucher angelockt, sodass wir viele gute Gespräche mit neuen, aber auch langjährigen Kunden führen konnten. Unser Fazit Neue Kontakte knüpfen, bestehende Beziehungen pflegen und intensivieren, Partner mit Knowhow überzeugen oder konkrete Kundenanfragen mit ins Erzgebirge nehmen - auch bei der nächsten Auflage der Intec Anfang März 2021 sind wir wieder dabei!

September 2018: markSTAHL als Finalist 2018 beim Großen Preis des Mittelstandes

Am Abend des 8. September 2018 wurde die Firma markSTAHL-Roland Markert aus Jahnsdorf von der Oskar-Patzelt-Stiftung als „Finalist 2018“ im Wettbewerb um den „Großer Preis des Mittelstandes“ geehrt.

Die mit dem Bundesverdienstkreuz gewürdigte Oskar-Patzelt-Stiftung vergibt den Preis seit 1994. Unter den über 500 deutschen Wirtschaftspreisen gilt er laut "Die Welt" als begehrteste und wichtigste Auszeichnung. Nur etwa jedes Tausendste Unternehmen in Deutschland wird zum Wettbewerb nominiert. Für das Wettbewerbsjahr 2018 wurden in den 16 Bundesländern insgesamt 4917 kleine und mittlere Unternehmen sowie Banken und Kommunen für den Wettbewerb nominiert, von denen 742 die Juryliste erreichten. Aus ihnen wählten die Juroren der zwölf Regionaljurys die Preisträger und Finalisten aus.

Im Rahmen der Preisverleihung 2018 wurden drei Preisträger und 5 Finalisten in Sachsen für besondere unternehmerische Leistungen ausgezeichnet. In diesem Jahr erstmalig dabei erhielt die Firma markSTAHL - Roland Markert sogleich die Auszeichnung als Finalist. Dieser Wettbewerb fragt nicht nur nach betriebswirtschaftlichen Erfolgen, oder nur nach Beschäftigungs- oder Innovationskennziffern, sondern bewertet ein Unternehmen in seiner Verantwortung für die Gesellschaft.

Februar 2018: Nominierung zum "Großen Preis des Mittelstandes"

30.08.2017 Landrat besucht bei Kommunaltag markSTAHL

Landrat Herr Frank Vogel und der Bürgermeister Herr Albrecht Spindler besuchen zum Kommunaltag am 30.08.2017 die Firma markSTAHL.

"Für ein starkes Erzgebirge" 

Foto: Beuthner/Landratsamt Erzgebirgskreis

(Foto: Beuthner/Landratsamt Erzgebirgskreis)
12 3 4 »